Navigation


Winterpause

Das Heimatmuseum macht Winterpause. Nach Verfügung der bayerischen Staatsregierung bleiben unabhängig davon vorerst alle Museen geschlossen. Führungen sind derzeit also nicht möglich. Wir bereiten uns aber auf die neue Saison vor und hoffen, dass wir im neuen Jahr in gewohnter Weise weiter machen können.

Danke

Der Museumsbeirat bedankt sich bei allen, die im Jahr 2021 das Heimatmuseum Ebermannstadt unterstützt haben: durch ihren Besuch, mit ihren Spenden und durch Überlassung von Gegenständen, die unsere Vergangenheit dokumentieren und dadurch unsere Geschichte wach halten. Wir wünschen ihnen und der gesamten Bürgerschaft ein frohes Weihnachtsfest und ein glückseliges neues Jahr.

Statistik

Trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie konnte der Museumsbeirat an 32 Tagen das Heimatmuseum öffnen und 215 Personen begrüßen. Einlass bekamen auf einmal jeweils nur insgesamt zehn Personen. Je Raum durften sich dabei stets nur zwei Personen aufhalten. Begegnungsverkehr wurde vermieden, Desinfektionsmittel wurden angeboten und Kontaktadressen befristet aufbewahrt. Wegen der beengten Raumverhältnisse konnten Gruppen- und Klassenführungen nicht durchgeführt werden.

Die 32 offenen Besuchstage verteilten sich auf 16 Sonntage (= 48 Aufsichtsstunden), 15 Mittwoche (= 30 Stunden) und einen Samstag (drei Stunden). Herzlichen Dank an die Mitglieder des Museumsbeirats, die sich für die ehrenamtlichen Aufsichten zur Verfügung gestellt haben.

An Eintrittsgeldern hat das Museum 399 EUR eingenommen und 34 EUR Spenden erhalten.

Foto: Winterlicher Marktplatz

(Die Abbildung zeigt unseren Marktplatz, auf dem von 1867 bis 1963 ein gusseiserner Brunnen mit einer Bronze-Madonna stand, die heute im Heimatmuseum aufbewahrt wird. Im Hintergrund das schöne Fachwerkhaus der Brauerei Josef Ott, das einem Neubau weichen musste.)