Navigation


 

Bitte beachten!

Nach heutigem Stand (19. Juni 2021) gelten folgende Vorgaben für einen Museumsbesuch.

  • Maximal zehn Personen dürfen sich gleichzeitig in den Räumlichkeiten unseres Museums aufhalten. An der Kasse liegen deshalb entsprechende Einlasskarten von 1 bis 10 auf.
  • Im gesamten Gebäude ist grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten.

  • Die Besucher haben vor Betreten des Hauseingangs eine FFP2-Maske anzulegen und diese bis zum Verlassen des Gebäudes zu tragen.

  • Das ausgehängte Schutz- und Hygienekonzept sowie die vorgegebenen Laufwege sind einzuhalten.

  • Die Besucher hinterlegen an der Kasse schriftlich ihre Kontaktdaten.

49. Sonderausstellung: Patchwork – Tradition trifft Matisse und schräge Schnitte (17.07.-31.10.2021)

Am Samstag, 17. Juli, eröffnen wir um 19:00 Uhr unsere neue Sonderausstellung. Traditionell soll die Vernissage bei schönem Wetter wieder unterm Nussbaum im Garten hinter dem Bürgerhaus als öffentliche Veranstaltung stattfinden. Unter dem Titel „Tradition trifft Matisse und schräge Schnitte“ stellen einheimische Handarbeiterinnen ihre Werke vor. Ausgestellt werden Quilts, Taschen, Wandbehänge u.ä. Die Faszination, die von der Technik des Verarbeitens von „Flickwerk“ ausgeht, wie es ursprünglich mal hieß, ist auch bei unseren heimischen Künstlerinnen zu spüren.

Näheres zum Ablauf der Veranstaltung werden wir an dieser Stelle und über die Tagespresse bekannt geben. Zum jetzigen Zeitpunkt ist noch nicht absehbar, was in vier Wochen aktuell und gültig ist.

Die Aufnahme unten wurde bei der Vernissage im Juli 2015 gemacht, als noch niemand daran dachte, dass einmal ein Virus global alles verändern würde.