Navigation


 

In der Ausstellung wird in Wort, Bildern, Dokumenten und mit Exponaten die Geschichte aufgezeigt, die die beiden Städte seit 1970 miteinander verbindet. Ausgehend vom deutsch-französischen Freundschaftsvertrag, den Adenauer und de Gaulle 1963 abschlossen, entwickelte sich vor allem über die Jugend ein vielfältiges Austauschprogramm. Nach einem halben Jahrhundert blickt die Ausstellung zurück auf die Beziehungen, die zwischen den beiden Städten gewachsen sind. Mini-Olympiade, Schüleraustausch, Praktika für Jugendliche und gegenseitige Feuerwehr-Besuche sind nur ein paar Schlagworte für die Freundschaften, die darüber hinaus zu privaten und familiären Kontakten geführt haben. Mit ihrer Partnerschaft tragen Chantonnay und Ebermannstadt dazu bei, dass Europa in Frieden und Freiheit zusammenwächst.

Wendelin Kusche - Menschen. Orte. Landschaften.

Vor 50 Jahre begann in Ebermannstadt der Aufbau des Gymnasiums Fränkische Schweiz. In dieser Anfangsphase arbeitete dort Wendelin Kusche von 1970 bis 1973 als Fachlehrer für Zeichnen und Malen. Ihm zu Ehren wurde diese Ausstellung konzipiert.

Er begegnet uns als Künstler in vielfältiger Form und Techniken von Ölgemälden und Aquarellen bis zu Graffiti und Mosaiken. Viele Werke sind in und an öffentlichen Gebäuden im fränkischen Raum zu entdecken. In Erlangen und Nürnberg wirkte er als Dozent für Kunst und Kunstpädagogik. Reisen in verschiedene Länder vom asiatischen bis nordafrikanischen Raum erweitern sein künstlerisches Spektrum. Einige Jahre lebte und arbeitete Wendelin Kusche auch in Italien/Toskana, bevor er 2003 dort verstarb.

Sonderausstellung vom 12. Juli 2020 bis 28. Oktober 2020 im
Heimatmuseum Ebermannstadt, Bahnhofstraße 5, 91320 Ebermannstadt.
Öffnungszeiten: Mittwoch 15 Uhr bis 17 Uhr, Sonn- und Feiertage 14 Uhr bis 17 Uhr
oder nach Anmeldung bei der Tourist-Info Ebermannstadt, Tel. 09194 – 506 40

Der Besuch in Museum und Sonderausstellung erfolgt nach den jeweiligen Vorgaben der Corona-Regeln wie Mund- Nasenschutz, Abstandsgebot und Beachtung der Husten-/Niesetikette.

Die Abbildung mit dem Titel „Herkulesstaude“ ist im Original in Farbe.