Navigation


 

49. Sonderausstellung

(Vorerst leider abgesagt, neue Informationen werden über die Presse und an dieser Stelle bekanntgegeben.)

Die vom Stadtarchiv Bamberg erarbeitete Sonderausstellung Landtag und Staatsregierung im Exil“ (= Bamberger Verfassung von 1919) war schon bei der Regierung von Oberfranken in Bayreuth zu sehen. Sie erinnert daran, dass im April 1919 die damalige Staatsregierung vor der kommunistischen Räterepublik aus München nach Bamberg geflohen ist. Bamberg wurde vorübergehend zur Hauptstadt Bayerns. Die Regierung kam in der Neuen Residenz unter, der Landtag tagte im Harmoniegebäude (E.T.A.-Hoffmann-Theater) am Schillerplatz. Hier wurde nicht nur die Verfassung des Freistaats Bayern erarbeitet, sondern auch die militärische Befreiung Münchens vorbereitet.

Die Ausstellung soll durch Exponate aus dem Heimatmuseum Ebermannstadt ergänzt werden und hinweisen auf die erste Stadtratswahl im Jahre 1919.

Das Foto aus der Sonderausstellung zeigt Mitglieder der Bürgerwehr an der Würzburger Straße, einer Bamberger Ausfallstraße Richtung Westen (Quelle Stadtarchiv Bamberg).