Navigation


Heimatkunde – Rückblick auf 40 Jahre Arbeitskreis im Fränkische Schweiz Verein

Noch bis 30. Oktober 2019 zeigt das Heimatmuseum die Sonderrausstellung mit dem Titel: "Heimatkunde – Rückblick auf 40 Jahre Arbeitskreis im Fränkische Schweiz Verein".

Der Arbeitskreis Heimatkunde wurde am 22. Juni 1979 in Sachsendorf (Gasthaus Brendel) gegründet. Von der Konstituierung bis April 2019 leitete Dr. Hans Weisel (rechts im Foto) vier Jahrzehnte lang den Fachaus-schuss, dem in dieser Zeit immer um die fünfzig Mitglieder angehörten. Seit dem 12. April 2019 führt Georg Knörlein (links) den Arbeitskreis. Die Mitglieder haben sich – unabhängig vom jeweiligen Beruf – aus Interesse an Landschaft, Geschichte und Kultur der Fränkischen Schweiz in diesem Kreis zusammengeschlossen.

Aus dieser Motivation ergibt sich auch seine Zielsetzung:

  • schriftliche Sicherung des mündlich überlieferten heimatkundlichen Wissens
  • zentrale Sammlung des vorhandenen Schrifttums in einer öffentlich zugänglichen Fachbibliothek
  • Intensivierung und Koordinierung eigener Forschungen durch Exkursionen, Fachsitzungen und Kontaktpflege zu den drei regionalen Universitäten
  • Veröffentlichung der Arbeitsergebnisse in einer eigenen Schriftenreihe des Arbeitskreises, die „weder zu universitär hoch stehend noch zu populärwissenschaftlich banal“ sein soll

In der 46. Sonderausstellung wird nicht nur die Geschichte des Arbeitskreises dokumentiert. Es werden alle 42 Publikationen vorgestellt, die unter der Federführung von Dr. Hans Weisel in diesen 40 Jahren erschienen sind. Ein Teil dieser Bücher kann während der Ausstellung zu einem Sonderpreis erworben werden.