Die Algarve – Portugals blühender Garten

Die Natur an der Algarve stimuliert alle Sinne. Man riecht und schmeckt regelrecht, was alles an Aromen von Kräutern, Blumen und vielerlei mehr in der Luft liegt. Nur wenige Kilometer abseits des Massentourismus besticht das Hinterland der Algarveküste – das Barrocal – nach wie vor durch seine Urtümlichkeit. Hier erlebt man noch eine wunderbare Ursprünglichkeit und Ruhe: immergrüne Macchia, Korkeichen und Mandelbäume zwischen alten Natursteinmauern, weiße Dörfer, einsame Pfade, Schaf- und Ziegenherden sowie eine artenreiche Flora. Bald nach der Ankunft stellt sich dieses herrliche Gefühl ein, denn die üppig blühende Pflanzenwelt gibt dem Süden Portugals einen regelrecht exotischen Anstrich. Die mediterrane Vegetation begeistert immer wieder aufs Neue, vor allem im Frühjahr kommt der an der Pflanzenwelt begeisterte Besucher auf seine Kosten.
Der Vortrag zeigt Ihnen sowohl weitgehend unverfälschte, pittoresken Algarve-Städtchen und Dörfer als auch beeindruckenden Landschaften mit Einblicken in die außerordentlich artenreiche Flora in der ersten Aprilhälfte.

Vortrag, Adolf Riechelmann,

Sagen Sie es weiter - diesen Termin teilen

Facebook
E-Mail

Datum

Aug 19 2022

Veranstaltungsort

Veranstaltungssaal Hasenbergzentrum, Feuersteinstraße 11a, 91320 Ebermannstadt

Kosten

Eintritt frei

Mehr Info

» hier klicken

Das könnte Ihnen auch gefallen