Navigation


Neues aus Ebermannstadt

Datum: Dienstag, 30. April 2013

„EbserMare“ gewinnt

Der neue Name soll für das renovierte Familien- und Erlebnisbad zum Markenzeichen werden. Die Stadtwerke als Betreiber hoffen jetzt noch auf einen richtigen Badesommer.

Ebermannstadt - Das modernisierte Freibad Ebermannstadt präsentiert sich ab der Badesaison als „EbserMare". Mit einer Postwurfsendung hatten die Stadtwerke Ebermannstadt die Öffentlichkeit aufgerufen, sie bei der Namensfindung für das beliebte Freibad zu unterstützen.Ein Rücklauf von knapp 450 Einsendungen zeigte ein großes Interesse an der Aktion, wie die Stadtwerke in einer Pressemitteilung erklären. Erstaunt sei man über die vielen eigenen, teils kreativen Namensvorschläge gewesen. Aus den zahlreichen Rücksendungen zur Namensgebung wurden eine Familiendauerkarte sowie zehn Zehner-Eintrittskarten verlost. Als Glücksfee fungierte Katharina Donaubauer, Auszubildende zur Industriekauffrau bei den Stadtwerken. Die Gewinner werden von den Stadtwerken benachrichtigt.

Den meisten Zuspruch erhielt der Vorschlag „EbserMare". Unter dieser Bezeichnung präsentiert sich das renovierte Freibad Ebermannstadt ab dem Badesommer. „Der Name hat einen lokalen Bezug zu Ebermannstadt und in Kombination mit dem lateinischen Wort mare für Meer wird daraus eine kompakte Marke", heißt es bei den Stadtwerken. Das Logo soll das Farbkonzept der Stadtwerke widerspiegeln. Die Schreibschrift gebe dem Bad ein ansprechendes modernes Erscheinungsbild, so Geschäftsführer Jürgen Fiedler. Er stellte zusammen mit dem Bürgermeister von Ebermannstadt, Franz Josef Kraus (CSU), das neue Logo vor. Das umgestaltete Freibad ist nun Familien- und Erlebnisbad unter einem neuen Markenzeichen.

(FT)