Navigation


Neues aus Ebermannstadt

Datum: Mittwoch, 06. November 2013

Michael Parzefall schrammt an großer Überraschung vorbei

Die Sportkegler des TSV Ebermannstadt konnten beim Vorlauf der Kreismeisterschaften wieder den ein oder anderen Teilerfolg erzielen.

Ebermannstadt - Die Sportkegler des TSV Ebermannstadt konnten beim Vorlauf der Kreismeisterschaften wieder den ein oder anderen Teilerfolg erzielen. Während sich gleich fünf B-Jugendliche für den Endlauf qualifizieren konnten, scheiterte Michael Parzefall knapp an der Qualifikation an dem mit hochklassigen Spielern besetzten Starterfeld der Männer.Gleich drei Mädchen konnten sich auf den Bahnen des FC Eintracht Bamberg 2010 tolle Resultate erspielen und sich für die Top 16 qualifizieren. Mit 327 Holz und wenigen Fehlwürfen (12) erreichte Sophia Haber einen tollen 5. Platz. Nadine Scholz und die 10-jährige Anastasia Geck erspielten sich sogar persönliche Rekorde in Höhe von 316 und 290 Holz und landeten auf den Plätzen 10 und 14. Laura Scholz wurde 17. (121). Bei der männlichen Jugend konnte als bester TSV-Akteur, Tim Schnitzerlein 355 Holz und einen sehr guten dritten Platz verbuchen. Allerdings wurden ihm einige Kegel wegen mehrfachem Übertritt gestrichen. Diese technischen Mängel werden sicherlich bald behoben. Marco Edelmann konnte ebenfalls mit 346 Holz und Rang 7 überzeugen. Die Top 16 dagegen verpassten Daniel Bernard (18., 309) und Daniel Betz (19., 302) denkbar knapp, wobei beide noch zwei bis drei Jahre bei der U14 mitspielen und somit in Zukunft ein Wort um die vorderen Plätze mitreden werden.

Dominik Offner (20., 285), Simon Ott (23., 273), Lukas Wagner (24., 270), Jonas Wagner (27., 233) und Leon Herzing (29., 162) lauteten die anderen TSV-Spieler, die dafür sorgten, dass der TSV Ebermannstadt mehr als ein Viertel aller Teilnehmer auf den Bahnen hatte.

Michael Parzefall fehlt ein Platz

Es war zwar nicht gedacht, aber fast hätte Michael Parzefall, Kapitän der 1. Mannschaft, bei den Männern den Sprung in die Top 12 und somit die Quali für den Endlauf im Frühjahr geschafft. Mit 914 Holz erspielte er sich auf der Sechs-Bahnen-Anlage der TSG 2005 Bamberg über die Durchgänge von 234, 214, 225 und 241 Platz 13 eines in der Spitze stark besetzten Teilnehmerfeldes.„In den Endlauf kamen zum größten Teil Spieler aus der 2. Bundesliga und Landesliga, da wäre es für mich schon was Tolles gewesen, dabei zu sein", so Parzefall. Er geht mit seinem Team in der Kreisklasse B auf Punktejagd.

Jürgen Biemüller (32., 813) und Bertram Müller (36., 697) erreichten persönliche Rekorde über die 200-Kugel-Distanz. Dirk Burmeister erzielte bei den Senioren A mit 382 Holz den 25. Platz, Patrick Scharf bei den Junioren mit 749 Holz Rang 18.

Ergebnisse im Überblick

(Die mit * gekennzeichneten Spieler haben sich für den Endlauf qualifiziert)

MÄNNER
13. Michael Parzefall 914, 32. Jürgen Biemüller 813, 36. Bertram Müller 697
SENIOREN A
25. Dirk Burmeister 382
JUNIOREN
18. Patrick Scharf 749
U14 weiblich
5. Sophia Haber* 327, 10. Nadine Scholz* 316, 14. Anastasia Geck* 290, 17. Laura Scholz 121
U14 männlich
3. Tim Schnitzerlein 355*, 7. Marco Edelmann 346*, 18. Daniel Bernard 309, 19. Daniel Betz 302, 20. Dominik Offner 285, 23. Simon Ott 273, 24. Lukas Wagner 270, 27. Jonas Wagner 233, 29. Leon Herzing 162 mp