Navigation


Neues aus Ebermannstadt

Datum: Donnerstag, 13. Februar 2014

Basketball: U16 macht’s dreistellig, U10 verliert erstmals

Freud und Leid lagen bei den Nachwuchs-Basketballern des TSV Ebermannstadt nah beisammen: Während die U16 klar gewann, mussten sich U14 und U10 geschlagen geben.

U16, Bezirksliga

TTL Basketball Bamberg II – TSV Ebermannstadt   78:113 Die U16 gewann bei TTL Bamberg II mit 113:78 und belegt weiterhin den zweiten Tabellenplatz der Bezirksliga hinter dem weiterhin ungeschlagenen TSV Burgwindheim. Viele Punkte auf beiden Seiten, wie im Hinspiel, gab es auch diesmal zu sehen. Von der ersten Minute an war das vorrangige Ziel der jungen Bamberger, ihr schnelles Fast-Break-Spiel aufzuziehen. Das konnten die Ebermannstädter im ersten Viertel aber meist stoppen und punkteten selbst hochprozentig durch Hübschmann und Paladini. So endete das erste Viertel mit 38:14 für den TSV.Im zweiten Viertel (21:26) spielten die Bamberger mehr ihre Schnelligkeit in der Zone aus. Doch die Lufthoheit unter beiden Körben hatten die Ebermannstädter. So holten die drei Center Paladini, Lipfert und  Huhn fast alle Rebounds. Letzterem gelangen von der 15. bis zur 18. Spielminute zwölf Punkte in Folge zum 28:58. Beim Stande von 35:64 wurden die Seiten gewechselt.

Im dritten Viertel legten die Wiesentstädter vor allem Dank  Hirschfelder nochmal einen Gang zu und zogen  sogar auf 88:41 davon. Dann aber ließen langsam die Kräfte nach, es wurde etwas hektischer. Mit 31:20 ging das dritte Viertel trotzdem wieder an den TSV. Dann  gab es im Spiel des TSV einen kleinen Bruch. Das Zusammenspiel klappte nicht mehr so wie anfangs, die cleveren Bamberger nutzten dies zur Ergebnisverbesserung  – mehr aber nicht.

U14, Bezirksoberliga

DJK Don Bosco Bamberg II – TSV Ebermannstadt   82:36 Nur im ersten  Viertel (8:17) und im  letzten Abschnitt (11:17) konnten die Ebermannstädter Jungs und Mädels der U14 mit der DJK Don Bosco Bamberg II mithalten. Ansonsten agierten die Gäste  meist zu harmlos und verloren mit 82:36.

An diesem Tag ging im Angriff für die Ebermannstädter sehr wenig zusammen.  Auch in der Verteidigung gingen die TSVler viel zu zaghaft ans Werk, sie erlaubten den DJKlern zu große Freiheiten. Die Bamberger nutzten dies geschickt aus und konnten mehrmals ohne Gegenwehr ungehindert zum Korb ziehen.

U10, Bezirksliga

SpVgg Stegaurach – TSV Ebermannstadt   47:35 Nach zwei Siegen in den Auftaktspielen setzte es für die U10 des TSV die erste Niederlage. Mit 35:47 verloren sie bei der SpVgg Stegaurach. Im ersten Viertel startete Ebermannstadt recht verheißungsvoll. Nach zehn Minuten stand es 15:4 für den TSV. Auch zur Halbzeit führten sie noch mit 19:14. Danach  leisteten sie sich unnötige Ballverluste, die Trefferquote sank. Die SpVgg nutzte das immer besser aus  und verkürzte bis auf einen Punkt (25:24). Dann ließen die Kräfte im letzten Viertel (23:10 für die SpVgg) rasch nach,  Stegaurach zog  zum 47:35 davon.
TSV Ebermannstadt, U16: Drummer (12), Hirschfelder (12), Hübschmann (24), Huhn (21), Krauß (2), Lipfert (6), Özmeral, Paladini (34), Pöhlmann (2)
TSV Ebermannstadt, U14: Buck, Dieling (12), Gries (3), Günther (7), Hübschmann (1), Kraft, Liedtke (4), Löser (2), Schnell (2), Wiese, Wirth (5)
TSV Ebermannstadt, U10: Dittrich (5), Jakisch, Lang L., Lang N., Löser (5), Männlein (6), Philipp (8), Schmidthuber (9), Taubmann (2) rg