Navigation


Neues aus Ebermannstadt

Datum: Mittwoch, 19. Februar 2014

Locker auf Relegationskurs: TSV-Korbjäger träumen von der Bezirksliga

Mit einem 100:60-Sieg bei Schlusslicht Litzendorf III halten die zweitplatzierten TSV-Basketballer Kurs auf die Aufstiegsrelegation zur Bezirksliga. Eine deftige Derbypleite gegen Eggolsheim haben die Ü40-Senioren zu verdauen.

Bezirksklasse
Den Grundstein eines ungefährdeten Auswärtserfolges legten die Korbjäger aus Ebermannstadt im ersten Viertel. Mit ihrem bewehrten Pressing provozierten sie Abspielfehler der Gastgeber. Nach dem Umschalten trug das Team um Kapitän Florian Glöckner seine Angriffe überzeugend vor und setzte sich in nur fünf Minuten bereits auf 15:2 ab. Nach zehn Minuten war beim Stand von 32:8 schon eine Vorentscheidung gefallen. Als die Konzentration etwas abfiel, durften die Hausherren vor der Pause (26:59) immerhin auch ein paar Körbe werfen.
In Halbzeit zwei schaltete der Tabellenzweite wieder zwei Gänge hoch und zog auf 73:27 davon, ehe Litzendorf die nächste Schwächephase nutzte, um bis zum Ende des dritten Viertels auf 46:83 zu verkürzen. Die letzten zehn Minuten hatten den Charakter eines Trainingsspiels. Endstand: 100:60.
TSV:
Blos (21), Schneider (16), Glöckner (13), Stintzing (13), Alex Hack (12),
Wilhelm (11), Müller (5), Kilian Hack (4), Metzner (4), Stodolka (1), Theiler.

Senioren-Bezirksliga
Die Motivation für dieses Nachbarschaftsduell erklärt sich von selbst. Für die favorisierten Eggolsheimer Oldies war es das letzte Saisonspiel, die Alten Herren aus Ebermannstadt wollten die Partie so spannend wie möglich gestalten und an manch umkämpfte Begegnung der letzten Jahre anknüpfen. Doch von Beginn an drückte die DJK der Partie ihren Stempel auf, baute eine 10:0-Führung bis zur Halbzeitpause auf 49:19 aus. Auch nach dem Wechsel dominierte Eggolsheim, nun nicht mehr ganz so dynamisch über Tempogegenstöße, dafür routiniert über Positionsangriffe. Weitere zehn Punkte Rückstand kamen für Thomas Krauß und seinen TSV im dritten Viertel hinzu. Zum Schluss ging es ausgeglichen zu, DJK-Topscorer Kunner Möhrlein (15 Punkte) und TSV-Akteur Weinkauf (13) boten noch einmal Unterhaltung pur. Endstand: 90:48. Mit 14 Zählern schließt Eggolsheim die Spielzeit auf Rang 3 ab, Ebermannstadt ist Vierter.
DJK:
Möhrlein (26), Schulz (19), Friedrich (11), Eichhorn (11), Pfister (8), Jäger (6), Leuschner (4), Eitelberg (3), Schmidt (2).
TSV:
Krauß (16), Weinkauf (13), Schnell (10), Schirner (4), Neutzner (2), Schneider (1), Dürrbeck.