Navigation


Neues aus Ebermannstadt

Datum: Donnerstag, 27. April 2017

Helmut Vorndran kommt nach EBS

Lesung am 11. Mai im Wiesentgarten

helmut.jpg

Am Donnerstag, den 11.05.2017 wird es kriminell in Ebermannstadt – aber keine Angst, lustig geht's auch zu, denn der Autor Helmut Vorndran liest auf Einladung der Stadtbücherei St. Nikolaus im Wiesent-Garten aus seinen Franken-Krimis.

Die Ermittler Haderlein, Lagerfeld und Riemenschneider aus seinen Krimis „Das Alabastergrab“, Blutfeuer“, „Der Colibri-Effekt“, „Das fünfte Glas“, „Drei Eichen“ sowie „Habakuk“ sind schon längst Kult in Franken. Ebenfalls ein Hochgenuss sind aber auch die fränkischen Mordsgeschichten aus seinem Buch „Tot durch Franken“. Helmut Vorndran liest und plaudert über die fränkische Mordsache, die immer mit sehr eigenwilligen Begleitumständen daherkommt und erklärt: Wer in Franken stirbt, ist zufriedener tot als anderswo.

Los geht es um 19.00 Uhr, eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Die Stadtbücherei freut sich über einen Unkostenbeitrag von 5,- Euro.