Navigation


Neues aus Ebermannstadt

Datum: Donnerstag, 16. Juli 2020

Digitale Einkaufsstadt Bayern 2020

Arbeitsgruppensitzung am 30. Juli 2020

ecommerce-3563183_640.jpg

Liebe Gewerbetreibende Ebermannstadts, die Stadt Ebermannstadt hat sich gemeinsam mit der Werbegemeinschaft um das Förderprojekt „Digitale Einkaufsstadt Bayern 2020“ des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie beworben. Im Rahmen des Projektes werden neuartige zukunftsfähige digitale Konzepte, Fortentwicklungen und deren Umsetzung (wie etwa Shopping-Portale, SocialMedia-Marketing, Händler-Fortbildungen) mit einem Zuschuss in Höhe von bis zu 50 % gefördert.

Das Zentrenmanagement Ebermannstadt hat hierfür gemeinsam mit der Stadt und der Werbegemeinschaft ein Kurzkonzept ausgearbeitet. Dieses sieht vor gemeinsam mit der Werbegemeinschaft Ebermannstadt und weiteren lokalen Akteuren eine digitale Erlebnis-Plattform aufzubauen.

Nach positiver Rückmeldung des Bayerischen Wirtschaftsministeriums wird in Kürze der Förderbescheid erwartet. Mit der Förderzusage wurde ein wichtiger erster Schritt in Sachen Finanzierung und Türöffner in Richtung digitale Einkaufsstadt und digitale Plattform seitens der Stadt gemacht. Nun geht es darum, gemeinsam mit den Unternehmern die inhaltliche Ausgestaltung des Projektes zu konkretisieren und die Umsetzung voranzutreiben. Eine Arbeitsgruppe „Digitale Stadt“ in Form eines Expertenteams soll gemeinsam Ziele und Rahmenbedingungen für eine digitale Plattform erarbeiten und die nächsten Schritte festlegen. Alle an diesem wichtigen Thema interessierten Gewerbetreibenden sind herzlich eingeladen sich im Rahmen der Arbeitsgruppe zu beteiligen.

Hiermit ergeht im Namen der Stadt, der Werbegemeinschaft und des Zentrenmanagements Ebermannstadt die herzliche Einladung zur ersten Arbeitsgruppensitzung „Digitale Stadt“ am Donnerstag, den 30. Juli 2020 um 18 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses Ebermannstadt.

Wir bitten um Voranmeldung bis zum 27. Juli beim Zentrenmanagement per E-Mail (eckert@cima.de), telefonisch 09194 97 99 426 oder persönlich im Büro des Zentrenmanagements zu den entsprechenden Öffnungszeiten.

Bei Fragen steht Ihnen das Zentrenmanagements gerne zur Verfügung.

Weiterführende Informationen zum Modellprojekt finden Sie unter nachfolgendem Link https://www.stmwi.bayern.de/digitalisierung/digitaler-mittelstand/modellprojekt-digitale-einkaufsstadt/