Navigation


Historischer Markt im unteren Scheunenviertel 

23. Historischer Markt im Unteren Scheunenviertel und verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt

Der Familientag in Ebermannstadt

Das historische „Untere Scheunenviertel“ wird am Sonntag, 16. Juni 2019 von 10.30 Uhr bis 18.00 Uhr zur Kulisse des 23. Historischen Marktes. In der Straße „Am Kirchenwehr“ präsentieren Handwerker, Kunsthandwerker und Händler  ein vielfältiges Warenangebot. Insbesondere für junge Familien ist viel geboten: u.a. Kinderfilzen „Die Filzerey“, Kerzen ziehen am Stand des Imkervereins,   Bogenschießen am Stand der  Freien Bogenschützen Fränkische Schweiz und mehr.

Die Stände laden zum Bummeln ein: Töpferei und Keramik, Garten- und Naturdekoration, Taschen und Hüte,  handgefärbte Wolle und Filzarbeiten, Trachtenzubehör bis hin zu Ideen aus Holz, Drechselarbeiten, handgefertigte Seifen,  schönes aus Metall, Kreatives aus Weide und weiteren Angeboten aus dem Kunsthandwerk und aus der Küche.

Im Wildland- und Artenschutzmobil der Kreisgruppe Forchheim im Landesjagdverband Bayern e.V. werden fast alle jagdbaren Tiere unserer Heimat ausgestellt und beschrieben sowie Fragen beantwortet.

Auch für das leibliche Wohl ist eine reiche Auswahl vorgesehen: Lassen sie sich Spezialitäten wie feine Marmeladen,  frisch gebrannte Mandeln, Gegrilltes, frisch gebackene Küchla, hausgebackene Kuchen, Pomme Royale,  Liköre, Getränke und mehr  schmecken.

Musikalisch umrahmen Musiker von „Project BMB“ ab 13.00 Uhr und  die Jagdhornbläser Störnhof, Hegering Ebermannstadt ab 15.00 Uhr den Historischen Markt.

Die Indie-Folk Band „Project BMB“ spielt sowohl selbstgeschriebene als auch auf ihre eigene Weise neu interpretierte Lieder. Am Historischen Markt werden Bandmitglieder unplugged, also  ohne Verstärker, ihre Musik präsentieren.

Die Jagdhornbläser Störnhof, Hegering Ebermannstadt, im Bayer. Jagdverband  Kreisgruppe Forchheim, sorgen für ein klangvolles Erlebnis. Die Signale des Jagdhorns sind ein unentbehrliches Hilfsmittel auf der Jagd, bei der eine Verständigung über eine große Entfernung erfolgt. Es gehört noch heute zum jagdlichen Brauchtum, zum Auftakt und während der Jagd das Signal zu blasen.

Die Geschäfte öffnen von 12.30 bis 17.30 Uhr zum verkaufsoffenen Sonntag. Beim Einkaufsspaziergang durch die schöne Innenstadt gibt es einiges zu entdecken. Die Einzelhändler bieten ein vielfältiges Sortiment. Dazu kann der Gaumen in den Gaststätten, beim Genuss der verschieden Eissorten am Marktplatz oder beim Besuch in einem Biergarten verwöhnt werden.

Das Programm und die Veranstaltungen am Sonntag im Überblick:
10.00 Uhr: DFS - Start der Museumsbahn am Bahnhof Ebermannstadt mit der historischen Diesellok
10.30-18.00 Uhr: 23. Historischer Markt im Unteren Scheunenviertel10.30 Uhr: „Die Ebermannstädter Stadtepisoden!“- Eine Stadtführung der besonderen Art. Treff an der Marienkapelle. Kosten 10,00 € pro Person
12.30-17.30 Uhr: Verkaufsoffener Sonntag der Geschäfte in der Innenstadt
ab 13.00 Uhr: Auftritt  der Musiker „Project BMB“ im Unteren Scheunenviertel.
14.00 Uhr: DFS - Start der Museumsbahn am Bahnhof Ebermannstadt mit der historischen Diesellok
14.00-17.00 Uhr: Das Heimatmuseum Ebermannstadt, Bahnhofstraße 5 und die Begegnungsstätte am Familienzentrum Hasenberg, Feuersteinstraße 11 (von 14.00 bis 18.00 Uhr) laden zum Besuch der Ausstellung   „22. Oberfränkische Malertage“– Kunst im Herzen der Fränkischen Schweiz  ein.
15.00 Uhr: Auftritt der Jagdhornbläser Störnhof, Hegering Ebermannstadt im Unteren Scheunenviertel
16.00 Uhr: DFS - Fahrt der historischen Diesellok durchs Wiesenttal  ab Bahnhof Ebermannstadt

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in Ebermannstadt.
Stadt Ebermannstadt

Informationen bei der:
Touristeninformation Ebermannstadt
Bahnhofstraße 5
91320 Ebermannstadt
09194/50640
touristinfo@ebermannstadt.de