Autor: Joerg Dettmer

EBS SPIELT 2022 – Samstag, 8.10. ab 13 Uhr

Samstag, 8. Oktober, 13 bis 19 Uhr
Stadthalle Ebermannstadt · Eintritt frei

Das erwartet euch bei EBS SPIELT 2022

  • Viele Bewegungsspiele für Groß und Klein
  • Spieltische mit Geschicklichkeits-, Knobel- und Großspielen
  • Tausende Parketthölzer für Türme, Dominobahnen etc.
  • Zwei Hüpfburgen, Kicker, Darts, Bobbycar-Rennstrecke
  • Losbude, Fußball-Schnellschussanlage, Tischtennis
  • Kreativwerkstatt/Basteln, …

Herzhaftes, Kuchen, Kaffee etc. zu günstigen Preisen.

WWW.EBS-SPIELT.DE

Förderung für Ökoprojekte in der Fränkischen Schweiz

Durch eine Änderung können die Anträge noch in diesem Jahr bis zum 7. November 2022 gestellt werden und die Umsetzung voraussichtlich bereits im Januar 2023 beginnen. Das bedeutet, dass die Projekte mehr Zeit für die Umsetzung haben.

Vorbehaltlich der Bewilligung durch das ALE stehen 2023 wieder insgesamt 50.000 Euro zur Verfügung für die Förderung von Kleinprojekten, die den Aufbau regionaler Bio-Wertschöpfungsketten voranbringen und das Bewusstsein für regionale Bio-Lebensmittel stärken. Ein Kleinprojekt ist dabei ein Vorhaben, das mindestens 500 € bis höchstens 20.000 € förderfähige Netto-Gesamtkosten umfasst, in Öko-Modellregion umgesetzt wird und zur Erreichung der Ziele der Öko-Modellregion beiträgt. Gefördert werden maximal 50% der zuwendungsfähigen Nettokosten. Zu beachten gilt außerdem, dass das Projekt bis zum 20.09.2023 abgeschlossen und abgerechnet sein muss, so dass bis spätestens zum 01.10.2023 der Durchführungsnachweis vorgelegt werden kann.

Alle weiteren Informationen sind online verfügbar unter: https://www.oekomodellregionen.bayern/nachrichten/foerderung-fuer-oekoprojekte-in-der-fraenkischen-schweiz-2023

Auftakt Stadtjubiläum: Einladung zum Vortrag und Exkursion nach Mühldorf am Inn

Die Veranstaltungen zur Feier der 700-jährigen Erhebung zur Stadt will Ebermannstadt mit den historisch auslösenden Ereignissen einleiten. Diese Einleitung durch die Stadt wird mit einer Exkursion nach Mühldorf am 15.10.22 und einem einführenden Vortrag auf dieses Thema von Kulturreferent i. R., Toni Eckert, am 08.10. um 19.30 Uhr im Veranstaltungssaal am Hasenberg vorgenommen.

Am 09. Oktober 1323 erhob König Ludwig IV., genannt der Bayer, das schlüsselbergische Dorf Ebermannstadt zur Stadt mit Nürnberger Recht. Grundlegend hierfür war die enge Beziehung Konrads II. von Schlüsselberg zu dem späteren Kaiser Ludwig IV. aus dem Hause Wittelsbach. Der Schlüsselberger unterstützte den Wittelsbacher von den ersten Anfängen seiner Reichskarriere bis zu seinem Tod durch ein mittelalterliches Artilleriegeschoss auf Burg Neideck im Jahr 1347. Auslösendes Ereignis für die Privilegierung Ebermannstadts war die Ritterschlacht des Königs bei Mühldorf am Inn am 28. September 1322 gegen die Truppen seines Herausforderers Friedrichs von Habsburg. Konrad II. trug als Feldmarschall des Königs, umgeben von zahlreichen Kämpfern des fränkischen Adels, in dieser erfolgreichen, aber sehr blutigen Auseinandersetzung im Zentrum des Gefechts die Sturmfahne des Reiches. Für diese Tat erhielt er neben finanzieller Entlohnung auch ein Jahr später das Stadtrechtsprivileg für sein Dorf Ebermannstadt.

Die beiden Programmpunkte können wie folgt präzisiert werden.

Samstag, 08.10.2022, 19.30 Uhr, Veranstaltungssaal am Hasenberg, Feuersteinstraße 11a Einführungsvortrag „Konrad v. Schlüsselberg und die Stadterhebung von Ebermannstadt“ unterstützt durch den Kulturkreis Ebermannstadt

Samstag, 15. Oktober 2022
Exkursion nach Mühldorf am Inn zu den Ursprüngen der Stadtrechtserhebung

  • Abfahrt mit dem Bus in Ebermannstadt vor dem Rathaus um 06.00 Uhr
  • ab ca. 10.30 Uhr Ankunft und Begrüßung im Rathaus in Mühldorf am Inn
  • anschließend (ca. 11.00 Uhr) Stadtführung mit Besichtigung des Nagelschmiedturms
  • 12.30 Uhr Mittagessen
  • 15.00 – 16.30 Uhr Führung durch die Sonderausstellung „1322 – Ritter, Schlacht und Königswürde“ im Haberkasten in Mühldorf
  • Abendessen, gegen 19.00 Uhr Rückfahrt nach Ebermannstadt, Rückankunft gegen 23.00 Uhr.

Die Stadt erhebt für die Busfahrt und Führungen einen Kostenbeitrag von 20 Euro. Verpflegungskosten sind selbst zu tragen.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Bei Interesse bitte Anmeldung an andreas.kirchner@ebermannstadt.de bis spätestens 7. Oktober 2022.

Mobilfunkmasten: Infoveranstaltung am 19.10.2022

Mit der im November 2019 vom Bundeskabinett beschlossenen Mobilfunkstrategie unterstützt die Bundesregierung den Aufbau einer zukunftsfähigen und flächendeckenden Mobilfunkversorgung in Deutschland. Der Fokus liegt dabei insbesondere auf der Verbesserung der Mobilfunkversorgung in ländlichen Regionen, um gleichwertige Lebensverhältnisse in urbanen und ländlichen Gebieten zu erreichen und um die Chancen der Digitalisierung allen Bürgerinnen und Bürgern, Unternehmen und Institutionen – unabhängig von ihrem Standort – zu eröffnen. Ein wesentliches Ziel der Strategie besteht darin, bisher noch unversorgte Gebiete, die in den nächsten drei Jahren nicht eigenwirtschaftlich ausgebaut werden, zu erschließen. Eine der Kernmaßnahmen ist die Mobilfunkförderung.

Im Rahmen der Mobilfunkförderung des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr werden Errichtung und Betrieb von passiver Mobilfunkinfrastruktur – also Mobilfunkmasten und deren Anbindung und Erschließung – gefördert. Eine Förderung findet nur in Gebieten statt, in denen keine leistungsfähige Mobilfunkversorgung vorhanden ist und auch nicht eigenwirtschaftlich, aufgrund von Versorgungsauflagen und vertraglichen Ausbauverpflichtungen, entstehen wird. Die Förderung ist diskriminierungsfrei ausgestaltet. Somit steht die geförderte Infrastruktur allen Mobilfunknetzbetreibern in gleicher Weise und zu gleichen Konditionen zur Verfügung.

In diesem Zusammenhang sollen drei neue Standorte für Mobilfunkmasten auf den Gemarkungen Niedermirsberg, Eschlipp und Wohlmuthshüll entstehen.

Im Vorfeld wird – auf Einladung der Stadt Ebermannstadt – ein Referent des Bayerischen Landesamtes für Umwelt u. a. über die elektromagnetische Umweltverträglichkeit der Anlagen, rechtliche Rahmenbedingungen, Immissionen und technische Voraussetzungen informieren.

Die Infoveranstaltung findet statt am Mittwoch, 19.10.2022 um 19 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses der Verwaltungsgemeinschaft Ebermannstadt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Da es sich um eine grundlegende Informationsveranstaltung handelt, sind Diskussionen über geeignete Standorte in den vorab genannten Ortsteilen nicht möglich. Hier gibt es ja bereits einen Austausch mit den zuständigen Vertretern aus dem Stadtrat bzw. mit den Ortssprechern.

Grundsteuerreform – die neue Grund­steuer in Bayern Info­veranstaltung des Finanz­amts Forch­heim in EBS am 19.09.2022

Am Montag, 19.09.2022 um 18:00 Uhr findet im Veranstaltungssaal Hasenberg, Feuersteinstr. 11a, eine Informationsveranstaltung des Finanzamts Forchheim zum Thema Grundsteuerreform / Grundsteuer in Bayern statt. Im Anschluss der Präsentation stehen die Mitarbeiter des Finanzamts Forchheim für Fragen zur Verfügung.

Jahreskonzert der Musikschule Ebermannstadt

Beginn: 17:00 Uhr
Datum: Sonntag, 24. Juli 2022
Ort: Mittelschule Ebermannstadt – Aula

Eintritt ist frei

Solisten, Lehrer und Ensembles der Musikschule Ebermannstadt tragen Stücke aller Stilrichtungen (Klassik, Volkslied, Rock und Pop) vor. Sie bieten ein buntes und schwungvolles Programm. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Die Durchführung der Veranstaltung ist abhängig von tagesaktuellen Corona-Regelungen des Landkreises Forchheim.

2022-07-24 Musikschule Ebermannstadt Jahreskonzert

Jubiläumsjahr 2023 – Einladung zur Mitwirkung der Bürger

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

anlässlich des 700-jährigen Stadtjubiläums im Jahr 2023 wurde aus der ISEK-Lenkungsgruppe heraus eine Projektgruppe installiert, die sich mit den Inhalten des Stadtjubiläums befassen soll. Nach intensiven Vorbereitungen möchten wir Ihnen nun den aktuellen Planungsstand für das Jubiläumsjahr vor-stellen. Dabei sollen die wichtigsten Akteure unserer Stadt mit einbezogen werden und das sind Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger.

Um den finalen Ablauf unseres Jubiläumsjahres zu diskutieren und festzulegen, lädt die Stadt Ebermannstadt und das Zentrenmanagement Sie ganz herzlich zu einem öffentlichen Treffen ein:

Do., 14. Juli 2022, um 19 Uhr im Veranstaltungssaal Hasenbergzentrum

(Feuersteinstraße 11 a, 91320 Ebermannstadt)

Folgende Inhaltspunkte sind geplant:

• Überblick des Veranstaltungsjahres
• Zusätzliche Aktionen und Kulturveranstaltungen
• Weitere Jubiläen im Jahr 2023
• Sichtbarkeit im öffentlichen Raum
• Kulinarik und Merchandising

Um Ihnen ein qualitatives und individuelles Veranstaltungsangebot anlässlich des 700-jährigen Jubiläums unserer Stadt bieten zu können, freuen wir uns über Ihr reges Interesse und engagierte Mitarbeit auf der kommenden Veranstaltung. Wir bitten Sie daher, bereits im Vorfeld in Ihrem Wirkungskreis, in Ihrem Verein oder auch mit Ihrer Partei Veranstaltungsideen oder ohnehin geplante Projekte für das Jahr 2023 zu sammeln und diese im Rahmen der Veranstaltung einzubringen.

Für Rückfragen wenden Sie sich gerne an Andreas Kirchner (Geschäftsstellenleiter): 09194-506-80,
andreas.kirchner@ebermannstadt.de.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!